D O S T O J E W S K I  



 
Die Gründe für die Wirkung Dostojewskijs
Horst-Jürgen Gerigk

Zu den Teufelsgestalten bei Thomas Mann und Fedor Dostoevskij
Michael Wegner
 
Der Dialog in F. M. Dostoevskijs 'Idiot'
Brigitte Schultze
 
Zu Dostojevskijs Konzeption des Literarischen Helden in den 1860-er Jahren. Am Beispiel von „Schuld und Sühne“
Wilfried Potthoff

„Forum Slavicum“ Bd. 12 Verlag Wilhelm Fink, München 1966
Elemente des Skurrilen in Dostoevskijs Erzählung der ewige Gatte (S. 37 – 51)

Horst-Jürgen Gerigk
 
Zur Modernität des Dostojevskijschen Romantypus
Michael Wegner
 
Dostojewski als Künstler "Verbrechen und Strafe"
Ulrich M. Schmid

Raskolnikovs Acte Gratuit
Martin Raether
 
Schickt er Jesus auf den Scheiterhaufen? Dostojewskijs "Großinquisitor"
Christine Hamel
 
Der Mörder Smerdjakow. Bemerkungen zu Dostojewskijs Typologie der kriminellen Persönlichkeit
Horst-Jürgen Gerigk

Sehnsucht und Verzweiflung in Dostojewskijs Die Brüder Karamasow
Alexander Schlutz
 
F. M. Dostojewski: "Die Brüder Karamasow"
Jürgen Heimlich
 
Präzision braucht Raum - über eine neue Übersetzung von Dostojewskis Die Brüder Karamasow
Michael Kleeberg
 
Vortrag Dostojewskis Legende „Der Großinquisitor“
Dieter Koch
 
Der "Traum eines lächerlichen Menschen" als Auseinandersetzung mit Rousseau und Fichte (89)
Reinhard Lauth



Der Spieler - die Oper
 
Dostojewskis Werke in Russisch - komplett
 
Bilderstrecke Raskolnikow in Salzburg
 
Bilder zu seinen Werken
 
Raskolnikows Behausungen
 
Der Jüngling - 10 min Hörprobe
 


nach oben
 
Kontakt                          Impressum                         Gästebuch
 
 
das