D O S T O J E W S K I  


Held
 
Alias
Das Kindermärchen

Veröffentlichung
1857 erstmalig in der Zeitschrift "Vaterländische Annalen" (anonym)
 
 
Anmerkungen
Während seiner Haft in der Peter-Pauls-Festung hat Dostojewski in der zweiten Hälfte des Jahres, nachdem er die erste Zeit der Einzelhaft ohne Bücher und Schreibmaterial verbracht hatte, die Erzählung `Ein kleiner Held` geschrieben. (. . .) Acht Jahre später bemerkt er in einem Brief aus Sibirien an seinen Bruder, der das Manuskript ohne Nennung des Verfassers anzubringen versuchen soll."
F. M. Dostojewski: Sämtliche Werke, Zweite Abteilung: Zweiundzwanzigster Band: Ein kleiner Held - Vier Novellen; Piper Verlag München 1922  S. 7 (aus den Vorbemerkungen)
 
 Held
 
In der Festung geschrieben, nahm Dostojewski diese Erzählung jedoch bis zu ihrem Erscheinen sehr wichtig; sollte sie doch seinen späteren Wiedereintritt in das literarische Geschehen begründen.

Dezember 1849 - Dostojewski an seinen Bruder Michail:
"Meine Bücher (nur die Bibel durfte ich behalten) sowie verschiedene Manuskripte und Entwürfe zu Dramen und Romanen (auch die schon vollendete Erzählung `Das Kindermärchen`) wurden mir abgenommen und werden Dir wahrscheinlich ausgehändigt."
Briefe; Piper S. 77

Februar 1855 an seinen Bruder:
"Hast Du meine Kindergeschichte, die ich in der Festung geschrieben habe, erhalten? Wenn sie in Deinen Händen ist, so fange damit nichts an, und zeige es niemand."
Ebenda S. 100

März 1857 an seinen Bruder:
"Ich hatte Dich, mein Lieber, schon einmal nach dem Los des Kindermärchens gefragt. Sag mir positiv (und ich flehe Dich darum an), ob man es allen Ernstes drucken wollte? (...) Gib zu, dass das Schicksal dieser kleinen Sache (das Kindermärchen) in vieler Beziehung für mich interessant wäre."
Ebenda S. 141
 
"1857 durfte er mit einem Werk an die Öffentlichkeit treten, allerdings sollte es nicht mit seinem Namen, sondern mit geheimnisvollen Initialen unterschrieben sein. Im August des genannten Jahres druckt die Zeitschrift `Vaterländische Annalen` seine romantische Erzählung `Ein kleiner Held`. Das Manuskript hatte sein Bruder aufbewahrt, und der Dichter hatte ihn gebeten, falls die Erzählung gedruckt werde, sie tüchtig durchzufeilen. Als aber die Möglichkeit vorlag, sie zu veröffentlichen, übergab Michail die unverbesserte Erzählung, was den Verfasser, als er es erfuhr, sehr grämte."
Maurina; Dostojewskij S. 77
 
„Der kleine Held war das letzte Werk vor Dostoevskijs Verbannung. Es folgten zehn Jahre Schweigen. Somit schließt der kleine Held die erste Periode im Schaffen Dostoevskijs ab.“


nach oben
 
Kontakt                          Impressum                         Gästebuch
 
 
das