D O S T O J E W S K I  


Biedni ludzie, powieść epistolarna, Sobowtór: poemat petersburski,  Gospodyni,  Białe noce (opowiadanie),  Cytaty, Nietoczka Niezwanowa,  Sioło Stiepanczykowo i jego mieszkańcy, Wspomnienia z domu umarłych,  Skrzywdzeni i poniżeni,  Notatki z podziemia,  Zbrodnia i kara,  Gracz, Idiota,  Biesy,  Młodzik,  Łagodna,  Dziennik pisarza,  działa, Bracia Karamazow Fiodor
 
Veröffentlichung
1848 erstmalig in der Zeitschrift "Vaterländische Annalen" Bd. 61
 

Anmerkungen
Im Laufe eines Jahres verfasste Dostojewski fünf lose verknüpfte Texte, die in zum Teil grotesker, parodistischer Verzerrung das Bild einer typischen Vernunftsehe geben.
 
Diese Texte sind in chronologischer Abfolge:
 
1. Weihnachtsfest und eine Hochzeit, 1. Teil;
2. Feuilleton vom April 1847: Skizze über Julian Mastokowitsch;
3. Weihnachtsfeier und Hochzeit, 2. Teil;
4. Die fremde Frau;
5. Der eifersüchtige Gatte.
 
In späteren Ausgaben seiner Werke vereinte Dostoevskij die beiden letztgenannten Werke unter dem Titel Die fremde Frau und der Mann unter dem Bett zu einer Erzählung."
Neuhäuser; Das Frühwerk Dostoevskijs S.105

So geschehen das erste Mal in der Gesamtausgabe von Stellowski im Jahre 1865.



nach oben
 
Kontakt                          Impressum                         Gästebuch
 
 
das