D O S T O J E W S K I  


Dostoyevski, பியோதர் தஸ்தயெவ்ஸ்கி, ฟีโอดอร์ ดอสโตเยฟสกี, Fýodor Dostoýewskiý, Dostoyevskiy, Dostojevskii, Dostoevsky, Dostoyevskiy, Dostoyevsky, თეოდორ დოსტოევსკი, 费奥多尔•陀思妥耶夫斯基, 杜斯托也夫斯基, Dostoievski, Dostoievski, Dostoiévski, Dostoievskii, Dostoyevskî, თედორე დოსტოევსკი, フョードル・ドストエフスキー, Ντοστογιέφσκι, Duostuojėvskis, Dostojefski, ፍዮዶር ዶስቶየቭስኪ, فيودور دوستويفسكي
Homepage Übersetzung  
1872
Bekanntschaft mit dem Stellvertreter des Zaren, Konstantin Pobedonoszew und Kontakte zu weiteren streng konservativen Kreisen.
 
Sommer
Zum ersten Mal besucht er Stara Russja. Von da an wird er sich dort jeden Sommer aufhalten.
 
1873
Januar
Er beginnt als Redakteur bei der recht konservativen Zeitschrift "Der Staatsbürger". mehr
 
 
1874
21. - 23. März
Haft wegen Zensurverletzung  mehr
 
April
Er gibt die Stelle als Redakteur wieder auf, um sich eigenen Arbeiten zu widmen. mehr

 Андрей Михаила Михайловича Достоевского Странная женщина и мужчина под кроватью Маленьким героем Дядюшкин сон Достоевский, Фёдор Михайлович Степанчиково и его обитатели Записки из Мертвого дома Униженные и оскорбленные
Dostojewski 1876


Mai
Er mietet ein Haus in Staraja Russa. mehr

Mai / August
Seine erste Kur in Bad Ems. mehr  

August
Kurzbesuch in Genf, um das Grab seiner Tochter Sonja zu besuchen.
 
1875
August
Sein zweiter Sohn Aljoscha wird geboren.
 
1876
Juli
Kur in Bad Ems
Er ist Herausgeber und Autor der Monatsschrift "Tagebuch eines Schriftstellers".
 
Sommer Ende
Besuch der Stätten seiner Kindheit, Tschermaschnja und Darowoje.
 
1877
Er kauft das bisher lediglich angemietete Haus in Staraja Russa.
Er engagiert sich politisch zunehmend in Richtung Panslawismus.
 
Dezember
Er wird Mitglied der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften und Vizepräsident der Slawischen Wohltätigkeitsgesellschaft in Petersburg.
 
Er schreibt in einem Memento, was er in seinem Leben noch erschaffen möchte  mehr
 
Вера Михайловна Достоевская Санкт-Петербург, Москва, Омск, Семипалатинск, Федор, Тверь, Федор, Тобольск, Третье отделение, царь, Достоевский, Фёдор Михайлович исполнение, Россия, азартные игры, Рулетка, эпилепсия, монархист, славист
Petersburg

1878
April
Der Zar fordert Dostojewski auf, Gespräche mit seinen jüngsten Söhnen zu führen, um so Einfluss auf ihre geistige Entwicklung zu nehmen.
 
Mai
Sein Sohn Aljoscha stirbt in Folge eines epileptischen Anfalls.  mehr
 
Oktober
Er schließt Bekanntschaft mit dem Philosophen Wladimir Solowjow. Unmittelbar danach reist er mit ihm in das Kloster Optina Pustyn. mehr
Ehrenmitglied des internationalen Literaturkongresses in London.

 
1879
Lesungen und Vorträge stehen an der Tagesordnung
 
August
Seine achte und zugleich letzte Auslandsreise führt ihn wieder zur Kur nach Bad Ems.
 
1880
Frühjahr
Dostojewski reicht ein Gesuch betreffs der Aufhebung der Polizeiaufsicht ein. Man teilt ihm mit, dass die Polizeiaufsicht bereits seit 1875 eingestellt ist.

Juni
Den Höhepunkt seines Wirkens und seines Ruhmes erreicht er bei seiner Rede zur Einweihung des Moskauer Puschkin-Denkmals. mehr
 
16. Dezember
Dostojewski wird vom Thronfolger empfangen, dem er ein Exemplar der "Brüder Karamasow" zugesandt hatte.
 
1881
Am 28. Januar verstarb Dostojewski an einem Blutsturz infolge eines Lungenemphysems. mehr
 
Drei Tage später wird er im Alexander-Nevskij-Kloster beigesetzt. mehr


                      
                       In Memoriam F. M. Dostojewski


Möchten Sie den Lebenslauf als Pdf-Dokument downloaden; dann klicken Sie hier.
 
Kontakt                          Impressum                          Gästebuch